Rennklassen

Vom NSU TTS Cup über der DTM 1992 bis hin zu der P1 Klasse. Unsere Fahrzeugauswahl behinhaltet alles, was den Automobilliebhaber begeehrt.

ADAC GT Masters 2013©

Werden Sie Teil der Liga der Supersportwagen und erleben Sie den Nervenkitzel bei GT3-Rennen mit ADAC GT Masters 2013. Die ADAC GT Masters 2013 bietet 24 Teamwagen der Championship-Saison 2014, einschließlich des AUDI R8 LMS ULTRA, BMW Z4 GT3, CHEVROLET CAMARO GT3, der CORVETTE Z06.R GT3, des MCLAREN MP4-12C GT3, MERCEDES-BENZ SLS AMG GT3 und des NISSAN GT-R GT3.


Gewicht: 1300-1375 Kg

Leistung: 495-590 PS

ADAC GT Masters 2014

Werden Sie Teil der Liga der Supersportwagen und erleben Sie den Nervenkitzel bei GT3-Rennen mit ADAC GT Masters 2014. Die ADAC GT Masters 2014 bietet 19 Teamwagen der Championship-Saison 2014, einschließlich des AUDI R8 LMS ULTRA, BMW Z4 GT3, CHEVROLET CAMARO GT3, der CORVETTE Z06.R GT3, des MCLAREN MP4-12C GT3 und des MERCEDES-BENZ SLS AMG GT3.


Gewicht: 1300-1375 Kg

Leistung: 495-590 PS

ADAC GT Masters 2015

Die Liga der Supersportwagen fährt auf Hochtouren weiter und wurde mithilfe des echten GT Masters Champion und begeisterten Simulationsrennfahrers Kelvin van der Linde entwickelt. Die Serie GT Masters präsentiert 2015 ein vielfältigere und spannendere Aufstellung  denn je.  Mit diesem Rennklasse erhalten Sie die Möglichkeit, die prestigeträchtigen Rennwagen von Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Mercedes und Nissan selbst einmal fahren zu dürfen. 


Gewicht: 1300-1375 Kg

Leistung: 495-590 PS

Aquila CR1 Sports GT Club

Der Aquila CR1 Sports GT ist ein zweisitziges Coupé, das in Dänemark gebaut wird und ausschließlich für Rennen, Streckenevents und -tage sowie Rennschulen gedacht ist. Der CR wurde so entwickelt, dass er sowohl für erfahrene Fahrer als auch für Neulinge eine Herausforderung darstellt.


Gewicht: 890 Kg

Leistung: 315 PS

Audi TT Cup 2015/16

 

Der Audi Sport TT cup ist ein brandneuer Sportwagen, der extra für die Rennstrecke gebaut wurde. Der 2-Liter-TFSI-Motor schafft bis zu 340 PS, um nur 1125 kg zu bewegen. Kombiniert mit den schnittigen geometrischen Linien und der Ausrichtung des Wagens sorgt das für reaktionsfreudiges und spannendes Fahren. 

Rennsportass Markus Winkelhock sagte über diesen neuen Wagen: „Man merkt gleich, dass es ein Audi ist – hohe Qualität. Und ich denke mal,  das ist ein Auto, wo man (...) gerade als junger Rennfahrer eine perfekte Plattform hat, sich zu beweisen.“Das Auto folgt Ihrer Führung bis an die Grenze, doch wenn Sie gewinnen möchten, müssen Sie es noch darüber hinaus kontrollieren können. Glücklicherweise macht die Erforschung des Unbekannten in diesem wendigen Kraftpaket ungemein Spaß.


Gewicht: 1125 Kg

Leistung: 310 PS (P2P+30 PS)

Audi TT RS VLN Cup

 

Der Audi TT RS ist ein echtes Kind des Nürburgrings und wurde von Audi nur für einen Zweck geschaffen.

Um die beste Rennmaschine mit Vorderradantrieb zu sein, die die Nordschleife jemals gesehen hat.

Die 5 Zylinder bringen fast 400 PS auf die Straße, und das Aero-Paket ist fast schon ein Kunstwerk.

Das sorgt für sehr ausgeglichene Fahreigenschaften, die Anfängern ein wenig Spielraum lassen und trotzdem für extreme Geschwindigkeiten sorgen, wenn man das Auto auf der Ideallinie hält.

Wegen der aerodynamischen Eigenschaften des Wagens liegt das Geheimnis einer schnellen Kurvenfahrt nicht im Trail-Braking, wie es sonst bei Fahrzeugen mit Vorderradantrieb der Fall ist, sondern in der Aufrechterhaltung der Rollgeschwindigkeit.


Gewicht: 1100 Kg

Leistung: 365 PS

BMW M235i Racing Cup

 

Mit seinen beeindruckenden Leistungsdaten erfüllt der BMW M235i Racing – ein produktionsbasiertes Coupé  – alle grundlegenden Erwartungen eines erfolgreichen Rennwagens der Einsteigerklasse. Der M235i kommt in Serien und Veranstaltungen wie der VLN Langstreckenmeisterschaft und dem 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife zum Einsatz.

Die schnittige Karosserie wird vom stärksten Benzinmotor befeuert, der bisher für ein BMW M Performance Automobil entwickelt wurde: ein Sechszylinder-Reihenmotor mit M Performance TwinPower Turbo-Technologie. Mit ihrem Hubraum von 2.979 cm³ schafft es die Rennversion, 333 PS (245  kW) zu erzeugen.

Motorsportspezifische Fahrhilfen wie ABS, DSC und Traktionskontrolle bieten Motorsport-Neueinsteigern die erforderliche Unterstützung. Der Wagen verfügt über ein mechanisches Sperrdifferential, ABS, DSC und Traktionskontrolle, damit seine Power gebändigt werden kann. Zu seiner Ausstattung gehören Merkmale wie die FIA-zertifizierte Sicherheitszelle und der moderne Sicherheitstank.


Gewicht: 1425 Kg

Leistung: 333 PS

Porsche Cayman GT4 Clubsport Cup

 

Der Porsche Cayman GT4 Clubsport wurde speziell für die Anforderungen bei Rennserien wie der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, dem GT4 Europacup und vielen weiteren entwickelt. Er verfügt über einen 3,8-Liter-Mittelmotor, der 385 PS und ein maximales Drehmoment von 420 Nm liefert.


Gewicht: 1300 Kg

Leistung: 385 PS

DTM 1992

Das Wort „legendär“ wird ja gerne für alles Mögliche verwendet, aber wenn es um den Motorsport der 90er Jahre geht, dann haben sich die damaligen DTM-Rennwagen dieses Prädikates als würdig erwiesen.

Das Fahrverhalten und der Klang dieser Wagen sind einzigartig und werden immer seltener, aber in RaceRoom können Sie sie jeden Tag erleben.


Gewicht: 970-1300 Kg

Leistung: 350-520 PS

DTM 2013

DTM Experience 2013 wurde in Zusammenarbeit mit echten DTM-Fahrern wie Bruno Spengler und Daniel Juncadella entwickelt. Es baut auf dem Erfolg bisheriger DTM-Spielerlebnisse auf, bietet aber neben den brandneuen Wagen von Audi, BMW und Mercedes aus dem Jahr 2013 auch verbesserte Physik und Soundeffekte. Besser gehen Hightech-Tourenwagenrennen nicht! Die DTM-Fahrzeuge wurden bis ins kleinste Detail nachempfunden, sind schneller denn je und warten jetzt auf deine Hände am Steuer. Also schnall dich an und stelle dich der Herausforderung für 2013. DTM Experience 2013 beinhaltet alle Regeln der echten DTM Saison 2013 und natürlich jede Menge Action.


Gewicht: 1120 Kg

Leistung: 500 PS

DTM 2014

DTM Experience 2014 wurde in Zusammenarbeit mit echten DTM-Fahrern wie Bruno Spengler und Daniel Juncadella entwickelt. Es baut auf dem Erfolg bisheriger DTM-Spielerlebnisse auf, bietet aber neben den brandneuen Wagen von Audi, BMW und Mercedes aus dem Jahr 2014 auch verbesserte Physik und Soundeffekte. Besser gehen Hightech-Tourenwagenrennen nicht! Die DTM-Fahrzeuge wurden bis ins kleinste Detail nachempfunden, sind schneller denn je und warten jetzt auf deine Hände am Steuer. Also schnall dich an und stelle dich der Herausforderung für 2014. DTM Experience 2014 beinhaltet alle Regeln der echten DTM Saison 2014 und natürlich jede Menge Action.


Gewicht: 1120 Kg

Leistung: 500 PS

DTM 2015

DTM Experience 2015 wurde in Zusammenarbeit mit echten DTM-Fahrern wie Bruno Spengler und Daniel Juncadella entwickelt. Es baut auf dem Erfolg bisheriger DTM-Spielerlebnisse auf, bietet aber neben den brandneuen Wagen von Audi, BMW und Mercedes aus dem Jahr 2015 auch verbesserte Physik und Soundeffekte. Besser gehen Hightech-Tourenwagenrennen nicht! Die DTM-Fahrzeuge wurden bis ins kleinste Detail nachempfunden, sind schneller denn je und warten jetzt auf deine Hände am Steuer. Also schnall dich an und stelle dich der Herausforderung für 2015. DTM Experience 2015 beinhaltet alle Regeln der echten DTM Saison 2015 und natürlich jede Menge Action.


Gewicht: 1120 Kg

Leistung: 500 PS

DTM 2016

DTM Experience 2016 wurde in Zusammenarbeit mit echten DTM-Fahrern wie Bruno Spengler und Daniel Juncadella entwickelt. Es baut auf dem Erfolg bisheriger DTM-Spielerlebnisse auf, bietet aber neben den brandneuen Wagen von Audi, BMW und Mercedes aus dem Jahr 2016 auch verbesserte Physik und Soundeffekte. Besser gehen Hightech-Tourenwagenrennen nicht! Die DTM-Fahrzeuge wurden bis ins kleinste Detail nachempfunden, sind schneller denn je und warten jetzt auf deine Hände am Steuer. Also schnall dich an und stelle dich der Herausforderung für 2016. DTM Experience 2016 beinhaltet alle Regeln der echten DTM Saison 2016 und natürlich jede Menge Action.


Gewicht: 1110 Kg

Leistung: 500 PS

Formula RR US

Formula RaceRoom US nimmt im amerikanischen Formelrennsport einen Spitzenplatz ein und ist jetzt bereit, die Welt zu erobern.

Du bekommst einen Turbomotor, wahnsinnigen aerodynamischen Grip und ein unvergleichliches Fahrgefühl. Damit hast du alle Hände voll zu tun, sei es auf einer schnellen Runde oder während eines Rennens.


Gewicht: 785 Kg

Leistung: 675 PS

Formula RR X-17 

Dies ist die absolute Spitze des Formelrennsports. Im Formula RaceRoom X-17 werden Technik und Power perfekt kombiniert.

Der brüllende V10-Motor bietet hervorragendes Tempo auf der Geraden, während die Hightech-Konfiguration für den Anpressdruck dir erlaubt, mehr Geschwindigkeit in Kurven beizubehalten als bei jedem anderen RaceRoom-Wagen. Das ist wirklich ein geölter Blitz, und nur ein Fahrer mit viel Übung und Können kann ihn auch im Grenzbereich noch sicher  fahren.


Gewicht: 620 KG

Leistung: 950 PS

Formula RR 2

Der FR2 ist ein Fahrzeug mit hohem Anpressdruck, das bei der Höchstgeschwindigkeit bis zu 1,7 Tonnen Druck erzeugen kann. Damit ist er präzise, schnell und einfach handzuhaben bei hohem Tempo. Es ist aber auch eine Herausforderung, ihn beim Ausreizen der Grenzen zu beherrschen. Hiermit erklimmt man die Bestenlisten auf glatte, präzise und entschlossene Art und Weise. 


Gewicht: 688 Kg

Leistung: 612 PS

Formula RR 3

Der FR3 ist eine Single-Seater-Rennmaschine mit hocheffizienter Aerodynamik und unglaublich performanten Bremsen, was zu sehr schnellen Rundenzeiten führt. Er befindet sich in der Mitte der Formula RaceRoom-Rangliste und bietet dir das Beste beider Seiten:

Du brauchst die Präzision und Rennkraft der langsameren Formelwagen und bekommst das Adrenalin und die Spannung der schnelleren. Er ist eine logische Weiterentwicklung des Tatuus F4 und bereitet dich auf die F2-Klasse vor.

Alles in allem ist der FR3 ein Wagen, dessen Beherrschung eine zentrale Rolle spielt, und gleichzeitig bringt es einen Riesenspaß, ihn zu fahren.


Gewicht: 565 Kg

Leistung: 240 PS

Tatuus F4 Cup

"Der Tatuus F4 basiert auf dem offiziell homologierten Tatuus-Monocoque-Carbonverbund-Chassis und ist der Wagen, in dem junge Talente aus der ganzen Welt versuchen, sich den höheren FIA-Klassen des Motorsports als würdig zu erweisen. Er ist der logische nächste Schritt, wenn du den Formula RR Jr gemeistert hast.

Der Wagen verfügt über verstellbare Aerodynamikprofile und mehr als genug Kraft, um von einem Augenblick zum anderen alles ins Schleudern zu bringen. Für den Tatuus F4 braucht es Feingefühl, hier dreht sich alles um Schwung und fahrerisches Können."


Gewicht: 570 Kg

Leistung: 160 PS

Formula Junior

Der Formel RR Jr ist ein Einsitzer für Einsteiger und ein guter erster Schritt in die Welt der Open-Wheel-Rennwagen. Seine charakteristische Form rührt vom vollständigen Fehlen aerodynamischer Hilfsmittel wie Front- oder Heckflügel her. Er sieht vielleicht aus wie ein Fahrzeug für Anfänger, aber deswegen ist er weder altmodisch noch langsam. Wir sind der Meinung, er ist der perfekte Wagen, um eine ordentliche Renntechnik zu erlernen. Was du hiermit lernst, wird sich sehr positiv auf die höheren Klassen auswirken.


Gewicht: 545 Kg

Leistung: 145 PS

GTO Classics

In der GTO-Klasse kann man einige der lautesten, breitesten und unvergesslichsten Rennmaschinen der Motorsportszene der Achtziger und frühen Neunziger bewundern. Aggressive, kantige Mustangs, Audi Quattros auf Steroiden und hochtechnisierte Nissan ZXs kämpfen um die Vorherrschaft im nordamerikanischen Rennsport, ganz so, wie es die Monster der Gruppe 5 in Europa und Asien gemacht haben. Wie auch die Wagen der Gruppe 5 sind die Fahrzeuge geradezu brutal, aber der Anblick und die Geräuschkulisse, wenn eine komplette Startaufstellung auf die erste Kurve zudonnert, ist einfach unvergleichlich.


Gewicht: 1100-1207 Kg

Leistung: 650-750 PS

GTR 1

Gewicht: 1150 Kg

Leistung: 600+ PS

GTR 2

Dieses ebenso laute wie schnelle Quartett präsentiert sich mit 39-Team-Lackierung und bringt so etwas Farbe in die Startaufstellung eines jeden Rennens.


Gewicht: 1150-1450 Kg

Leistung: 500-545 PS

GTR 3

Die GTR3-Klasse enthält die meisten Fahrzeuge von allen Fahrzeugklassen in RaceRoom und bietet eine große Auswahl an aufregenden Fahrzeugmodellen aus der ganzen Welt. Alle mit den gleichen Chancen, alle in der Lage, mit dem richtigen Fahrer den Sieg zu erringen, und alle genauso in der Lage, einem davonzufahren, wenn man nicht aufpasst. Dieses Paket beinhaltet eine unglaubliche Anzahl von Lackierungen für die 15 einzigartigen Fahrzeugmodelle von Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ford,  McLaren, Mercedes, Nissan, Ruf und Porsche.


Gewicht: 1230-1375 Kg

Leistung: 483-590 PS

GTR X

In dieser Klasse treffen sich die absoluten Überflieger und machen untereinander aus, wer es bis ganz nach oben schafft. Diese Supersportwagen sind für Leistung auf der Rennstrecke gebaut, alle verfügen über mehr als 750 PS, sind leicht und haben ausgezeichnet abgestimmte Fahreigenschaften. Viel Krach, ein hohes Tempo und großer Spaß erwarten Fans der Klasse GTR X. 


Gewicht: 1050 Kg

Leistung: 698-750+ PS

German Nationals

In dieser Fahrzeugklasse geht es um Premiummarken und rennfertige Supercars, die perfekt abgestimmt wurden.


Gewicht: 1490 Kg

Leistung: 600-650 PS

Gruppe 5

Spektakuläre Spoiler, genug PS, um Berge zu versetzen, und keine modernen Fahrhilfen; das ist die berühmte „Gruppe 5“ der frühen 80er Jahre. In dieser Klasse war mehr niemals genug. Sie gilt auch heute noch noch als Gipfel der Brutalität im Rennsport. Jeder dieser Wagen ist ein Monster und erfüllt Rennsportfans mit Ehrfurcht. Nur die Besten schaffen es sie zu zähmen, aber rasante Powerslides sind garantiert.


Gewicht: 830-1300 Kg

Leistung: 650-900 PS

HillClimb Icons

Georg Plasas 134 Judd wurde für die Europa-Bergmeisterschaft 2011 gebaut. Das Fahrzeug wird von einem 3,4-Liter-V8-Motor mit ca. 470+ PS angetrieben. Die Kombination aus geringem Gewicht und enormem Antrieb macht ihn ideal für Bergrennen.


Gewicht: 780-850 Kg

Leistung: 470-610 PS

KTM X-BOW RR Cup

Das X-Bow RR ist als Auto ein Pitbull, es hat mehr Power und Zähigkeit, als wahrscheinlich gut für seinen Besitzer wäre. Du kannst dieser Fahrer sein, zumindest bei RaceRoom :)


Gewicht: 810 Kg

Leistung: 360 PS

NSU TTS Cup

„Wohl dem, der einen Prinz besitzt“ hieß es in der Werbung von NSU – in den spätern 60er-Jahren bot sich dieser als Renn- oder Rallyewagen an, und in den frühen 70ern hatte der Renn-Prinz bereits Kultstatus bei seiner Anhängerschaft. 

Das Rennmodell TTS mit seinen Doppel-Flachstromvergasern bietet Ihnen 120 PS. Dank 60er-Trommelbremsen können Sie auch wieder anhalten. Mehr braucht man auch nicht für jede Menge Unterhaltung beim Zeitfahren. Dieses Juwel aus vergangenen Zeiten belohnt einen glatten Fahrstil, der den Schwung ausnutzt und genau die richtige Linie findet.

Er hat aber auch genug Power für die Seitwärtsbewegung, wenn das Ihr Stil ist.


Gewicht: 620 Kg

Leistung: 122 PS

P 1

In der Fahrzeugklasse Prototype 1 ist beinahe alles möglich. Ein geschlossenes Cockpitdesign und die äußerst unterschiedlichen Motorspezifikationen und Chassis sorgen für eine vielseitige Klasse, in der sich jedes Auto anders als die anderen fährt. Alle Fahrzeuge hier sind schnell und es macht großen Spaß, sie zu fahren und in Rennen damit anzutreten.


Gewicht: 970 Kg

Leistung: 540 PS

P2

In der Fahrzeugklasse Prototype 2 ist beinahe alles möglich. Ein offenes oder geschlossenes Cockpitdesign und die äußerst unterschiedlichen Motorspezifikationen und Chassis sorgen für eine vielseitige Klasse, in der sich jedes Auto anders als die anderen fährt. Alle Fahrzeuge hier sind schnell und es macht großen Spaß, sie zu fahren und in Rennen damit anzutreten. 


Gewicht: 970 Kg

Leistung: 450 PS

Porsche 911 GT3 Cup

Die neueste Inkarnation des Porsche 911 GT3 Cup basiert auf der 

7. Generation dieses legendären Sportautos und wird seinem Ruf in jeglicher Hinsicht gerecht: kompromisslose Leistung auf der Rennstrecke. Der 4-Liter-Sechszylinder-Boxermotor liefert bis zu 485 PS. Die Antriebskraft wird per sequentiellem Sechsganggetriebe zur Hinterachse übertragen. Das Potenzial des 911 GT3 Cup ist im Porsche-Markenpokal schon ausgeschöpft, da es dort nur auf die Leistung des jeweiligen Fahrers ankommt.


Gewicht: 1205 Kg

Leistung: 485 PS

BMW M1 ProCar Cup

Der BMW M1, ein futuristischer Mittelmotor-Supersportwagen, wurde zwischen 1978 und 1981 in Handarbeit gebaut. Lediglich 456 Exemplare gab es davon, es handelt sich also um eines der seltensten, aber auch berühmtesten BMW-Modelle überhaupt.


Gewicht: 1020 Kg

Leistung: 470 PS

Silhoutte Series

Gewicht: 1050 Kg

Leistung: 400 PS

Touring Classics

Jeder dieser Wagen brachte eine echte Wende in der Welt der Tourenwagenrennen, und jeder von ihnen hat bedeutende Auszeichnungen erhalten. Von Macau bis Bathurst, von den USA bis nach Europa, egal wo diese Wagen angetreten sind, sie haben immer den Sieg nachhause gefahren. Und jetzt kannst du sie gegeneinander antreten lassen. Echte Klassiker sind niemals aus der Mode.

WTCC 2013

Das WTCC-2013-Paket hält die ungezügelte, intensive Action

der aufregenden Tourenwagen-Weltmeisterschaft bereit. Dieses Paket basiert auf der WTCC und enthält alle Fahrzeuge und Fahrer, die 2013 teilgenommen haben.  

WTCC 2014

Die WTCC 2014 stellt einen Höhepunkt der jüngeren Touringwagen-Renngeschichte dar, und jetzt kannst du all die Aufregung und das Renngeschehen am eigenen Leib erfahren. Dieses Paket beinhaltet sämtliche TC1-Wagen, die von Citroën, Chevrolet, Honda und Lada ins Feld geführt wurden, von den offiziellen Werksteams bis hin zu den privaten Teilnehmern. Jetzt wird's ernst!

WTCC 2015

Das WTCC-2015-AUTO Klasse enthält sämtliche Fahrzeuge, die in der World TouringCar Championship um den Sieg gekämpft haben. Vom brandneuen Lada Vesta bis hin zum Honda Civic, dem Chevrolet RML Cruze und dem erfolgreichen Citroën C-Elysée, der auch 2015 wieder der Wagen war, an dem niemand vorbeikommt. Du erhältst sämtliche Rennteams und sämtliche Lackierungen, einschließlich dem Sonderdesign Sabine Schmitz.

WTCC 2016

Die WTCC-2016-Klasse enthält brandneue Versionen sämtlicher Tourenwagen, die während der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2016 weltweit um die Führung gekämpft haben. Schwing dich in die Schalensitze der besten Tourenwagen, die Honda, Lada, Chevrolet und Citroën zu bieten haben, jeder einzelne eine neue Version der Wagen aus 2015. Dem Neuzugang in dieser Klasse solltest besondere Aufmerksamkeit schenken – die unverwechselbare Silhouette des Volvo Polestar ist bei RaceRoom angekommen und dieses strahlend blaue Juwel ist selbstverständlich auch vertreten. Du erhältst sämtliche Rennteams und Lackierungen – alles, was du brauchst, um die Geschichte neu zu schreiben und der Saison von 2016 deinen eigenen Stempel aufzudrücken.

WTCC 2017

Die WTCC-2017-Klasse enthält brandneue Versionen sämtlicher Tourenwagen, die während der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017 weltweit um die Führung gekämpft haben. Schwing dich in die Schalensitze der besten Tourenwagen, die Honda, Lada, Chevrolet, Citroën und Volvo zu bieten haben, jeder einzelne eine neue Version der Wagen aus 2016.

Rennstrecken

Vom kleinen Falkenberg in Schweden bis hin zur "Grünen Hölle", der Nordschleife, wir bieten dir und deinen Freunden fast jede Strecke der Welt an. Also vorbeikommen, Kampfmaschine und Austragungsort aussuchen und die legendären Zweikämpfe der echten Rennen hier bei uns "nachspielen".

Anderstorp, Schweden

Anderstorp spielt in der schwedischen Rennsportgeschichte seit langer Zeit eine zentrale Rolle. Hier kämpften die Fahrer einst um die Formel 1-Krone, und hier wurde auch jahrzehntelang der schwedische Tempokönig ermittelt. Die Strecke besteht aus einer sehr langen Geraden, überhöhten Kurven und engen Haarnadelkurven. Ein perfektes Wagen-Setup und präzise Fahrlinien sind hier unerlässlich. Die enge Zielkurvenkombination lädt geradezu zu Kapriolen in der letzten Runde ein. Der Sieg in Anderstorp steht daher erst auf den allerletzten Metern wirklich fest.


Streckenführungen: 2

Bathurst Circuit, Australien

Bathurst ist eine Motorsport-Rennstrecke in Bathurst, Australien. Sie beheimatet das 12-Stundenrennen von Bathurst, das jeden Februar stattfindet, und im Oktober das "Bathurst  1.000". Die Strecke ist 6,213 km lang. Wenn kein Rennbetrieb herrscht, wird sie als öffentliche Straße genutzt.


Streckenführungen: 1

Brands Hatch, Großbritannien

Brands Hatch ist mit ihren dramatischen Kurven, Hügeln und Senken eine ernsthafte Prüfung der Fahrer. Die blinde Einfahrt in die Paddock Hill Bend ist insbesondere eine der großen Prüfungen des Rennsports und bietet immer wieder Dramen und Spannung.


Streckenführungen: 1

Chang International Circuit, Thailand

Buriram ist die neueste, aufregende Rennstrecke der Rennsport Szene im Fernen Osten. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2014 war diese brandneue Anlage mit FIA-Grad 1 schon Austragungsort einer Vielzahl nationaler und internationaler Veranstaltungen, beispielsweise der japanischen Super-GT, der Asian Le Mans Series und der WTCC.

Die 4,5 Kilometer lange Strecke bietet eine gute Mischung aus interessanten Kurvenkombinationen und einer langen Geraden, die sich gut für Überholmanöver eignet. Sie bietet außerdem ein tropisches Dschungelpanorama am Horizont, und das sieht man von einem Rennwagen aus nicht besonders oft.


Streckenführungen: 2

Circuit Zandvoort, Niederlande

Der Circuit Zandvoort ist eine Rennstrecke in den Niederlanden, nahe der Nordseeküste. Die 4,3 km lange Strecke bietet schnelle und ausladende Kurven, aber auch Spitzkehren, in denen man bestens überholen kann.


Streckenführungen: 3

Circuit Zolder, Belgien

Charakteristisch für diese in Belgien gelegene Strecke ist ihr hügeliges Design und der hohe Unterhaltungswert. Zahlreiche Rennen höchster Qualität haben hier seit 1963 stattgefunden. Schnelle Kurvenfolgen und gut integrierte Schikanen bieten reichlich Überholmöglichkeiten.


Streckenführungen: 1

Eurospeedway Lausitz, Deutschland

Der flache Lausitzring verführt die Fahrer mit seinem enormen Grip dazu, zu schnell zu fahren. Aber, um eine gute Runde zu schaffen, muss man sauber fahren und Fehler im Innenfeldbereich vermeiden. Lasse es bei den hohen Streckenrändern in der ersten Haarnadel locker angehen, sonst leidet deine Rundenzeit.


Streckenführungen: 3

Falkenberg Motorbana, Schweden

Das in Küstennähe gelegene Falkenberg ist ein Publikumsliebling. Als schnellste schwedische Strecke unterscheidet es sich mit seiner Streckenführung von anderen skandinavischen Strecken. Die Hauptgerade endet in einer engen Schikane, aber im Anschluss folgen Highspeed-Kurven, die über die gesamte Distanz immer wieder enorme Richtungswechsel erforderlich machen. Da sind ein perfekt eingestellter Wagen und ein Fahrer, der sich mit Gewichtsverlagerung und Rennlinien auskennt, unerlässlich. 


Streckenführungen: 1

Gelleråsen - Karlskoga Motorstadion, Schweden

Das auch unter dem Namen Gelleråsen bekannte Karlskoga Motorstadion ist die älteste permanente Motorsportstrecke in Schweden. Die Streckenführung ermöglicht einen kompletten Überblick von sämtlichen Zuschauertribünen. Die Strecke ist recht flach und offen. Sie besteht aus Kurvenkombinationen mit mittlerem Tempo und einer äußerst langen Kurve, die zur Start-/Zielgeraden führt. Obwohl das Ganze auf den ersten Blick nach einem Spaziergang aussehen mag, ist das Renngeschehen hier in Wirklichkeit packend und intensiv. In den Überholzonen geht es stets eng zu, sodass die Wahl der richtigen Position über Sieg oder Niederlage entscheiden kann.


Streckenführungen: 2

Hockenheimring, Deutschland

Der neue Hockenheimring Baden-Württemberg wurde 2001 neu designt und dient sowohl als Auftakt als auch als Abschluss der DTM-Saison. Die Strecke verlangt präzises Fahren, insbesondere in den engen Kurvenkombinationen im Motodrom.


Streckenführungen: 3

Hungaroring, Ungarn

Eingebettet in ein Tal in der ungarischen Landschaft, ist diese Strecke für Zuschauer und Fahrer ein fantastisches Erlebnis. Die vier Kilometer sind ziemlich abwechslungsreich und bieten diverse Überholmöglichkeiten: Motorhaube an Motorhaube zu fahren, das ist hier die Norm.


Streckenführungen: 1

Imola, Italien

Imola, auch bekannt als das "Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari", ist eine 4,9 Kilometer lange Rennstrecke in der Nähe von Bologna, Italien.

Auf der Strecke, die über eine FIA-Grad-1-Lizenz verfügt, werden bereits seit über 50 Jahren Rennen ausgerichtet. Für lange Zeit kam auch die Formel 1 für den "Großen Preis von San Marino" nach Imola. Über die Jahre gab es mehrere Änderungen der Streckenführung, damit die modernen Sicherheitsbestimmungen erfüllt werden können. Weltberühmte Kurven auf dieser zeitlosen Strecke wie die "Tamburello, die "Tosa"-Haarnadel, "Acque Minerali" und "Rivazza" lassen aber immer noch die Herzen jedes Rennsportfans höher schlagen.


Streckenführungen: 1

Indianapolis, U.S.A.

Lasse den Asphalt im größten Sportstadion der USA qualmen. Die engen, technisch anspruchsvollen Kurven der Infield-Strecke einerseits und die langen Geraden des Ovals andererseits machen diese Strecke so vielfältig. Das Wagen-Setup muss also in jedem Fall stimmen.


Streckenführungen: 2

Knutstorp Ring, Schweden

Der schwedische Ring Knutstorp ist quasi eine Miniaturversion der Nordschleife. Die Strecke ist kompakt und hügelig. Und für viele skandinavische Nachwuchsfahrer ist sie mit ihren technisch anspruchsvollen Kurven und ihren Ansprüchen an das fahrerische Können die erste echte Belastungsprobe. Wer vorsichtig mit dem Gaspedal umgeht, erlebt hier eine unterhaltsame Achterbahnfahrt. Aber wer das Pedal durchtritt, der erlebt hier sein echtes Geschwindigkeitswunder.  Zeit zum Ausruhen gibt es hier nicht. Zeit zum Durchatmen auch nicht. Diese Strecke kennt keine Gnade. Wer auf diesem Streckengeheimtipp ans Limit geht, dem offenbart sich ein grandioses Fahrerlebnis.


Streckenführungen: 1

Macau, Macao

Es gibt nur wenige Strecken, die sich mit einer 60-jährigen Geschichte mit praktisch ungeänderter Streckenführung brüsten können, aber das ist genau das, was der Guia Circuit in Macau für sich beanspruchen kann. Seit 1954 haben sich Fahrer durch seine gefährlichen Kurven geschlängelt, die großen Höhenunterschiede überwunden und die lange Hauptgerade befahren, die diese Strecke zu einem der anspruchsvollsten aber auch rundesten Strecken der Welt macht.


Streckenführungen: 1

Mantorp Park, Schweden

Der in Zentralschweden gelegene Mantorp Park ist seit seiner Eröffnung im Jahre 1962 ein beliebter Schauplatz für diverse skandinavische Rennserien gewesen. Die kurze, kurvenreiche und intensive Strecke gilt in Fahrerkreisen als echte Achterbahn. Mehrere Kurven sind kaum einsehbar und verlangen den Fahrern in Sachen Streckenkenntnis und Selbstbewusstsein alles ab. Jeder Fehler führt fast unweigerlich zu einem Ausflug in die Leitplanken. Also machen Sie sich erst mit der Strecke vertraut, ehe Sie Vollgas geben. 


Streckenführungen: 2

Mazda Laguna Seca, U.S.A.

Eine schnelle Strecke mit merklichen Höhenunterschieden und natürlich mit der berühmten "Korkenzieherkurve", die im Motorsport Kultcharakter hat. Das harte Anbremsen vor der Kuppe, bevor die Strecke steil abfällt, sorgt für erhöhten Adrenalinausstoß.


Streckenführungen: 1

Mid Ohio, U.S.A.

Im Herzen von Amerika gelegen, bietet diese wahre Achterbahn-Strecke selbst für gewiefte Fahrer jede Menge Herausforderungen. Schwer einsehbare Kuppen und technisch anspruchsvolle Passagen sind aufregend und bieten Überholmöglichkeiten, und das bei drei verschiedenen Layouts.


Streckenführungen: 3

Monza Curciut, Italien

Monza: weniger ein Ausflug in den Park als ein Wahnsinnsritt durch den Wald, nur unterbrochen durch Schikanen, die den Bremsfuß fordern. Dies ist die schnellste Strecke im Formel-1-Kalender und die Parabolica bringen Mensch und Maschine bis zum Äußersten.


Streckenführungen: 2

Moscow Raceway, Russland

Moscow Raceway ist die erste russische Rennstrecke die gebaut wurde um internationale Motorsportveranstaltungen zu halten. Das Layout der Strecke ist generell kurz und methodisch, aber die lange Endgerade ist geradezu geschaffen für Slipstreaming und späte Bremsmanöver. Du wirst zögern hier schnell zu fahren bis du ein Gefühl für die unübersichtlichen Kurven bekommen hast.


Streckenführungen: 3

Motorsport Arena Oschersleben, Deutschland

Oschersleben ist eine knifflige und penible Strecke ohne große Höhenunterschiede, dafür mit viel Drama. Die erste Kurve führt nach links und direkt in eine lange 180-Grad-Wende. Das führt regelmäßig zu Beinahe-Unfällen und Schrammen im Lack. Die enge Schikane muss aggressiv angefahren werden.


Streckenführungen: 1

Nordschleife, Deutschland

Die Nordschleife des Nürburgrings ist die längste, härteste und erschreckendste Strecke, die der Rennsport heute zu bieten hat. „Die grüne Hölle“, wie die Strecke auch genannt wird, liegt in der deutschen Eifel und bietet eine einzigartige Herausforderung.

160 einzigartige Kurven, 22,8 Kilometer und Geraden, die es dir erlauben, unglaubliche Höchstgeschwindigkeiten zu erreichen, alles mit auf Laserscans basierenden Daten bis ins kleinste Detail modelliert. Selbst kleine Details wie die Graffitis auf der Strecke wurden eingefügt, und wir sind stolz, dass wir euch jetzt dazu einladen können, diese legendäre Strecke mit jedem eurer RaceRoom-Wagen zu befahren.

In der Nordschleife zu fahren und zu gewinnen war schon immer etwas Besonderes. Anspruchsvolle Kurven, trügerische Kuppen, steile Steigungen und die Leitschienen, die immer viel zu nah sind, verlangen nach einem Fahrer mit großem Können und einem guten Verständnis seines Rennwagens. Es gibt nichts, was sich mit der grünen Hölle vergleichen ließe.


Streckenführungen: 4

Norisring, Deutschland

Dieser berühmte Straβenring ist kompakt, kompromisslos, und trotz seines trügerisch einfachen Layouts schwer zu meistern. Die Seitenwände sind immer nah und bei dem abrupten Bremsmanöver für die erste Haarnadelkurve kann es alles oder nichts für ihr Rennen heiβen. Ein groβartiger Spaβ!


Streckenführungen: 1

Nürnburgring, Deutschland

Eine Rennstrecke erster Klasse direkt neben der berühmten Nordschleife, doch die Herausforderung hier ist eine andere. Eine Haarnadel als erste Kurve macht den Anfang, während die Herausforderungen danach bis zur Rückgeraden kein Ende nehmen. Eine gute Strecke für mehrfache Überholgelegenheiten innerhalb einer Runde.


Streckenführungen: 3

Paul Ricard, Frankreich

Paul Ricard ist eine Pflichtveranstaltung für alle großen Rennteams, denn hier werden die Grenzen ausgelotet. Die unverwechselbaren blauen Markierungen auf der Strecke kennzeichnen riesige Auslaufzonen, die es den Teams erlauben richtig Vollgas zu geben, ohne ihre Fahrzeuge zu gefährden. Auf dieser anspruchsvollen und reizvollen Strecke fahren sowohl Formelwagen als auch GT- und Tourenwagen – hier herrscht immer Hochbetrieb, und du bist ab jetzt mittendrin.


Streckenführungen: 4

RaceRoom Hillclimb, Frankreich

Der RaceRoom Hillclimb nimmt dich mit auf eine Wahnsinnstour, die gefährlichen Serpentinen der Französischen Alpen hoch. Hier sind Präzision, Konzentration und Nerven gefragt, wenn man schnell sein will. Der Weg nach oben ist lang und hart, aber er lohnt sich.


Streckenführungen: 2

Red Bull Ring Spielberg, Österreich

Der Red Bull Ring ist eine moderne Aufmachung des Österreichrings, belebt die berühmten Kurven wieder und fügt ein paar neue Gemeinheiten zu den Herausforderungen hinzu, die eine komplette Runde bietet. Enge Kurven und heftige Bremsmanöver bedeuten gute Gelegenheiten zum Überholen.


Streckenführungen: 2

Road America, U.S.A.

Road America ist eine permanente Rennstrecke in der Nähe von Elkhart Lake in Wisconsin, USA. Auf dem 6,515 km langen Kurs werden seit den 1950er Jahren Rennen ausgetragen, wobei die ursprüngliche Strecke bis heute unverändert ist. Sie besteht aus vielen Steigungen und langen Geraden mit Geschwindigkeiten von über 300 km/h. Die Rennstrecke ist ein fester Bestandteil im Kalender vieler unterschiedlicher Rennserien wie der NASCAR Xfinity Series, WeatherTech SportsCar Championship, SCCA Pirelli World Challenge, ASRA, AMA Superbike Championship, IndyCar Series und SCCA Pro Racing's Trans-Am Series.


Streckenführungen: 1

Sachsenring, Deutschland

Seit 1927 werden auf dem Sachsenring, einem langen Straßenkurs, Rennen gefahren. Als es zu gefährlich wurde, mit Rennwagen durchs Dorf zu brettern, legte man eine gesonderte Rennstrecke an. Der heutige Sachsenring ist 3,671 km lang, hat 14 Kurven und weist viele aufregende Höhenunterschiede auf.


Streckenführungen: 1

Salzburgring, Österreich

Wenn deine Definition von Spaß ist, Spiegel an Spiegel mit deinen Rivalen mit Vollgas durch alpine Täler zu rasen, dann wirst du den Salzburgring lieben!

Diese 4,241 km lange Strecke, auf der sowohl Tourenwagen- als auch Motorradrennen ausgerichtet werden, befindet sich in Österreich, östlich von ihrem Namensgeber, Salzburg.


Streckenführungen: 1

Sepang, Malaysia

Der 5,54km lange Kurs nahe Kuala Lumpur in Malaysia wurde 1999 eröffnet und war seitdem Gastgeber vieler Rennserien wie der Formel 1 und Moto GP, sowie der Super GT, Asian Le Mans Series, Blancpain GT Series Asia und TCR International. RaceRoom hat erneut direkt mit der Tilke GmbH zusammengearbeit, um Ihnen das bestmögliche Level an Realismus der Strecke und Umgebung zu liefern. Die Strecke besteht sowohl aus langen Geraden gefolgt von engen und langsamen Kurven die gute Überholmöglichkeiten bieten, als auch aus extrem schnellen Kurvenkombinationen und einigen sehr technischen Ecken, die Ihr Fahrkönnen herausfordern werden. 


Streckenführungen: 3

Shanghai Circuit, China

Auf dieser Strecke wird der Große Preis von China während der Formel-1-Weltmeisterschaft ausgetragen. Seit der Eröffnung im Jahr 2004 war Shanghai neben der Formel 1 auch Austragungsort für Rennen der MotoGP, V8 Supercar und der WTCC.

Die von Hermann Tilke entworfene Strecke ist mit ihren 16 Kurven und 4.451 km Länge einer der schönsten und anspruchsvollsten Wettkampforte in der Welt des Motorsports.


Streckenführungen: 3

Silverstone, Großbritannien

Silverstone ist auch als „das Zuhause des britischen Motorsports“ bekannt und ist eine der bekanntesten und beliebtesten Rundkurse der Welt.

Die Strecke kann auf eine lange und ruhmreiche Geschichte zurückblicken und wurde 2010 rundum erneuert, was Streckenführung und Einrichtungen entlang der Strecke betrifft. Das Highlight für die  Rennfahrer ist die Einführung der neuen „Arena“-Streckenführung, die so designt wurde, damit es einfacher wird zu überholen bei gleichzeitiger Beibehaltung der temporeichen Kurvenkombinationen, die diese Strecke so einzigartig machen. Es handelt sich immer noch um einen Hochgeschwindigkeitskurs, der Fahrer und Ausrüstung absolut fordert. Mittlerweile erfordert der Kurs eine Vielzahl von Fähigkeiten, um es hier aufs Podium zu schaffen.


Streckenführungen: 4

Slovakia Ring, Slovakai

Slovakiaring ist eine Rennstrecke mit 5,922 km Länge im Südwesten der Slowakei. Die Strecke mit 14 Kurven wurde 2009 fertiggestellt und war Veranstaltungsort für ADAC GT Masters und Tourenwagen-Weltmeisterschaften.


Streckenführungen: 1

Sonoma Raceway, U.S.A.

Der Sonoma Raceway ist ein Straßenkurs in den Sonoma Mountains an der Pazifikküste der Vereinigten Staaten. Dieser beliebte Rennort macht sich schon seit fast fünf Jahrzehnten im sonst ruhigen nordkalifornischen Weinland lautstark bemerkbar. In den Jahren 2012 und 2013 wurde hier die Tourenwagen-Weltmeisterschaft abgehalten, und bekannte amerikanische Veranstalter wie NASCAR, IndyCar und die NHRA haben die Strecke in ihr Meisterschafts-Programm aufgenommen. Sonoma Raceway beinhaltet 12 Kurven und einen Höhenunterschied von 49 Metern auf 4.05 km Länge. Durch den Kauf werden vier Streckenführungen in deiner RaceRoom-Auswahl freigeschaltet: WTCC ‘13, Sprint Cup (The  Chute), Indy ‘14 sowie der komplette Kurs mit seinen vollen 4.05 km Länge.


Streckenführungen: 4

Spa-Francorchamps, Belgien

Spa-Francorchamps nimmt einen besonderen Platz in den Herzen der Rennsportfans ein. Und dafür gibt es einen guten Grund, denn nichts lässt sich mit dieser Strecke wirklich vergleichen. Sie ist ein Kronjuwel des Motorsports und stellt die Fähigkeiten eines jeden Rennfahrers auf die Probe, besonders in der berühmtesten Kurve des Motorsports, der berühmten Eau Rouge. Ob virtuell oder real, diese Kurve wird sowohl deine Entschlossenheit als auch die Einstellung deines Wagens auf die Probe stellen.


Streckenführungen: 3

Suzuka Circuit, Japan

Suzuka ist im Fernen Osten seit Jahrzehnten ein echter Klassiker und als eine der wenigen Strecken weltweit in Form einer Acht angelegt: Die hintere Gerade wird mit einer Brücke über die vordere geführt. Bei dieser beliebten Piste hast du die Wahl zwischen drei Streckenführungen.


Streckenführungen: 3

Lakeview Hillclimb, Schweden

Der Lakeview HillClimb ist eine fiktive Strecke, die von der Natur Schwedens beeinflusst ist. Auf 10,6 km geht es durch Wälder und an pittoresken Seen vorbei und du erhältst einen authentischen Eindruck der schwedischen Landschaft.


Streckenführungen: 2

Portimao Circuit, Portugal

Das Autódromo Internacional do Algarve ist ein 4,692 km langer Rundkurs in Portugal. Die Strecke bietet zahlreiche Steigungen und Gefälle, die in langsame Kurven übergehen.

Für Überholmöglichkeiten ist also gesorgt.


Streckenführungen: 4

RaceRoom Raceway, Frankreich

RaceRoom Raceway ist eine 3,8 km lange fiktive Strecke, die von den Französischen Alpen inspiriert ist. Zu ihren Besonderheiten zählen die Höhenunterschiede, zwei uneinsehbare Schräghangkurven und eine Reihe sehr schneller Schikanen. Hier gilt: leicht zu erlernen, schwer zu meistern.


Streckenführungen: 5

Stowe Circuit, Großbritannien

Die Stowe-Konfiguration befindet sich am Innenfeld von Silverstone. Es ist eine kurze, aber sehr herausfordernde Runde, auf der du ideal deine neuen Wagen testen kannst. Stowe lässt sich leicht einprägen, ist aber schwer zu meistern, und aufgrund der beengten Platzverhältnisse der Strecke ist für spektakuläre Action gesorgt. Du wirst überrascht sein, wie oft du für nur noch eine weitere Runde zurückkehren wirst.


Streckenführungen: 2

Zhuhai Circuit, China

Zhuhai International Circuit war die erste permanente Rennstrecke  Chinas, als sie 1996 eröffnet wurde. Die 4,3 km lange Strecke, die mit  dem FIA-Grade II zertifiziert ist, wurde von der gleichen Gruppe  entworfen, die auch für die ehemalige Formel 1-Rennstrecke in Adelaide  verantwortlich ist, und wurde 2004 von der Tilke GmbH überarbeitet. Die  Strecke bietet 14 Kurven - ein abwechslungsreiches Layout mit schnellen  Passagen und langsamen Haarnadeln, die viele Überholmöglichkeiten  bieten. Viele bekannte Rennserien wie die FIA GT Championship, Endurance  World Championship, A1 Grand Prix, GT Asia, Asian Le Mans Series und  die TCR Asia besuchten die Strecke über die Jahre hinweg, was sie zur  Heimat des Chinesischen Motorsports macht. 


Streckenführungen: 1